JobsPresseNutzungsbedingungenDatenschutzImpressum

VDSL-Modems

In der Regel erhalten Sie von Ihrem Provider einen Router zu Ihrem VDSL-Anschluss. Zwar können Sie DEFENDO auch über Router mit dem Internet verbinden, dies macht jedoch NAT erforderlich, was insbesondere mit IPSec zu Problemen führen kann. Wir empfehlen daher, ein VDSL-Modem einzusetzen bzw. den Router in den Modem-Betrieb (Bridged Mode, PPPoE-Passthrough) umzustellen.
Die VLAN ID ist bei manchen Modems auch im Bridged Mode konfigurierbar und darf somit entweder nur am Modem oder am DEFENDO gesetzt werden (z.B. Zyxel VMG 1312-B). Für BNG-Anschlüsse (Broadband Network Gateway) der Telekom ist die Angabe der VLAN ID 7 zwingend erforderlich.

Geeignete Hardware

Folgende Produkte sind bei unseren Kunden im Einsatz:
ALLNET ALL126AS2 VDSL2 Slave Modem (an Telekom Anschluss)
Gemäß dieser Anleitung muss bei T-Online VDSL2-Anschlüssen folgende Einstellung vorgenommen werden, außer an der Unterseite des Modems findet sich die Beschriftung "Hardware Ver: Vinax D+A": Setzen Sie im Menü "VDSL2 > Profile Config" den Filter auf "Additional POTS Filter" und ToneMode auf "B43". Nach dem Übernehmen der Werte mit "Apply" bitte im Menü "VDSL2 > Activate/Deactivate" ein "Activate" durchführen.
ALLNET ALL126AS3 VDSL2 Slave Modem (an Telekom Anschluss)
Eine Konfigurationsanleitung für das Modem finden Sie hier.
Speedport W723V Typ B
Zyxel VMG 1312-B 10A/30A (an Telekom Anschluss)
VMG 1312-B 10A: Stellen Sie sicher, dass mindestens die Firmware-Version 100aaeb0_0329_1 (02.04.2013) installiert ist. Bei älteren Firmware-Versionen gibt es nach der DSL-Zwangstrennung Probleme mit IPSec-VPN.
VMG 1312-B 30A: Mit der Firmware-Version 1.00 (AAEB.0)D0 (11.10.2012) trat bei zumindest einem Kunden das Problem auf, dass lediglich mit 2MBit synchronisiert wurde. Abhilfe schaffte die Firmware 100AAEB5D0 (01/2015). Zum Zeitpunkt als dieser Eintrag geschrieben wurde, wurde diese Firmware-Version jedoch nicht bei Zyxel sondern nur über die Telekom-Webseite angeboten.

Bedingt geeignete Hardware

AVM FritzBox
Seit einiger Zeit lässt sich der Modem-Betrieb nicht mehr ohne weiteres einstellen (siehe FritzBox als VDSL-Modem).

Hardware mit unbekanntem Status

Folgende Geräte mit grundlegendem VDSL Support sind uns bekannt, allerdings liegen uns keine oder nur unzureichende Erfahrungswerte vor. Für Rückmeldungen sind wir dankbar.
Speedport 221
Speedport 300HS
Speedport W921V
Bitte im DEFENDO kein VLAN-Tagging konfigurieren! Das übernimmt angeblich das Modem. Das Modem braucht jedoch initial bis zu 10 Minuten bevor Verbindungen akzeptiert werden
Vigor 130
Zyxel 870H-53A

Ungeeignete Hardware

Mit folgenden Produkten kann nach unseren Informationen keine VDSL-Verbindung im Modem-Betrieb hergestellt werden:
Speedport W724V Typ A/B/C
Ein Betrieb als Modem ist nach unseren Informationen bei diesen Geräten nicht vorgesehen.

Sicher

DEFENDO bedient sich einer Reihe von bewährten Security Modulen wie Firewall, VPN, Proxies, Virenscanner und Anti-Spam-System.
Diese schützen Sie vor Schad-Code, Spam, Hacker-Angriffen und weiteren unerwünschten oder schädlichen Dingen.

Flexibel

Keine IT-Umgebung ist wie die andere. Die DEFENDO Produktfamilie passt sich genau Ihren Bedürfnissen an.
Von der einfachen Internet-Anbindung für kleinere Unternehmen, über Lösungen für Filialen und den Außendienst, bis hin zu komplexen, mehrstufigen Firewall-Systemen.

Mehr gute Gründe

  • Es gibt keine Backdoors
  • über 20 Jahre Internet-Security-Erfahrung
  • Mehrfach ausgezeichnet
  • Support direkt durch unsere Entwickler
  • Fachhändler-Treue
  • Made in Germany